A-Junioren mit vermeidbarer Pleite

Nach dem Auftaktsieg vor Wochenfrist haben die U19-Fußballer des JFV Viktoria Fulda ihr zweites Saisonspiel in der A-Junioren-Hessenliga verloren: Bei Rot-Weiß Frankfurt unterlag das Team von Trainer Stanislav Szilagyi mit 0:2 (0:0). Für die Frankfurter hingegen war es im ersten Ligaspiel der erste Sieg.

„Insgesamt war es eine unnötige Niederlage, die Chancen waren da und wir hätte das 1:0 machen müssen“, ärgerte sich Trainer Stanislav Szilagyi nach dem Spiel. Schwer wog auf Seiten der Gäste vor allem der Ausfall von Stürmer Ernes Emre Aydogan, der sich unter der Woche einen Kieferbruch zugezogen hat und vorerst ausfallen wird. Auch Kapitän Silas Bernges konnte nicht zufrieden mit dem Auftritt in der Mainmetropole sein: „Wir hatten zwar einige Möglichkeiten, nutzen aber keine aus und kassieren dann wegen individuellen Fehlern die Tore auf der anderen Seite. Das ist ärgerlich“, so der Kapitän, der den Blick aber schon wieder nach vorne richtete. „Heute hat die Einstellung nicht gepasst, trotzdem machen wir weiter, wollen unter der Woche gut trainieren und nächste Woche versuchen, einem Titelkandidaten ein Bein zu stellen.“ Am kommenden Sonntag sind die Nachwuchsfußballer in der Landeshauptstadt zu Gast und treffen auf die U19 des SV Wehen Wiesbaden (11 Uhr).

JFV Viktoria Fulda: Bagus; Schneider, Kehl, Eskin, Huder, Scholz, Jakob, Leitschuh, Bernges, Hartwig, Queiros

Tore: 1:0, 2:0

Zuschauer: 100.

Quelle: https://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2020/september/a-junioren-hessenliga-vermeidbare-jfv-pleite-einstellung-nicht-gepasst.html
Foto: Christine Görlich

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung