Aufstieg in die Kreisliga vorzeitig gesichert

Am Freitag den 08.03.2019 hatte unsere 1. Mannschaft ein Auswärtsspiel gegen Mittelkalbach zu bestreiten. Unser 17. Pflichtspiel in dieser Saison. Es beginnt der Teil einer Saison, in dem man anfängt zu rechnen. Wenn wir gewinnen und die verlieren. Kurz vorm rechnerisch gesicherten Aufstieg. Solche Konstellationen sind höllisch gefährlich gegen Mannschaften im Abstiegskampf! Genau in dem befindet sich Mittelkalbach. Das schöne an dieser Situation ist, dass wir Aufstieg/Meisterschaft aus eigener Kraft erreichen können. Wir sind mit Martin Schmitt, Hubert Böhning, Marc Breitenbach, Michael Link, Martin Hintzmann und Ralf Amthor angetreten. Also wieder mit voller Kapelle.

Mit breiter Brust, aber trotzdem voll konzentriert. Die Doppel wieder mit 3:0 erfolgreich bestritten. Mittelkalbach war eigentlich chancenlos. Angetreten nicht in Bestbesetzung gegen eine Bronnzeller Mannschaft im Siegesrausch. Die Einzel bestritten wir ruhig und konzentriert. Nicht vorzeilig siegessicher, sondern gewillt zu siegen. Der klare 9:1 Sieg überraschte entsprechend keinen in der Halle. Glückwunsch an die Kapelle. Damit hatten wir den 9 Punkte Vorsprung auf Hettenhausen wieder hergestellt.

Jetzt bestand die Situation, dass bei einer Niederlage oder einem unentschieden von Hettenhausen beim Auswärtsspiel in Weyhers am Samstag den 09.03.2019 der Aufstieg rechnerisch uns 5 Spieltage vor Saisonende nicht mehr zu nehmen wäre. Unser Abteilungsleiter Ralf Amthor ist nach Weyhers gefahren, um die mögliche frohe Kunde hautnah mitzuerleben. Die erste Überraschung für Hettenhausen und Amthor war, dass Hettenhausen nur zu fünft angetreten ist. Eine Spielerin war nicht in der Halle und auch nicht telefonisch erreichbar. Das ist immer sehr schwierig, wenn Spieler direkt zur Halle kommen und man kann sie dann telefonisch nicht persönlich erreichen. Dabei ist es wichtiger zu wissen, dass einfach nichts auf dem Weg zur Halle passiert ist?! Das Rätsel konnte leider in der Halle nicht geklärt werden.

Hettenhausen hatte dadurch bei einem erwartet engen Spiel schon maximal 3 Spiele abzugeben, weil sie auch zu fünft blieben. Diese Spiele machten letztlich den Unterschied beim 9:6 Heimsieg von Weyhers aus. Das konnte Hettenhausen einfach nicht mehr ausgleichen.

Damit hat Hettenhausen 11 Minuspunkte, wir 0. Bei 5 ausstehenden Spielen von uns und 10 noch zu vergebenen Punkten sind wir nicht mehr von einem direkten Aufstiegsplatz zu verdrängen. Glückwunsch an ALLE Spieler, die zu dieser überragenden Saison bisher beigetragen haben

Wir gratulieren zum Aufstieg in die Kreisliga Fulda:
Martin Schmitt
Hubert Böhning
Marc Breitenbach
Michael Link
Martin Hintzmann
Ralf Amthor
Günter Westphal
Barboros Sentürk
Helmut Wetter

Dies ist und wird kein Grund sein nachzulassen. Wir wollen nicht nur den Aufstieg, sondern auch die Meisterschaft! Wir werden weiter mit voller Kapelle spielen. Das gebietet auch die Fairness gegenüber den Mannschaften im Abstiegskampf. Alle werden gleich stark gespielt.

Für die Abteilungsleitung und den Mannschaftsführer der 1. Mannschaft beginnt nun schon die personelle Saisonplanung 2019/2020. Wir arbeiten an Verstärkungen für die Kapelle

Unser nächstes Spiel ist am Freitag den 15.03.2019 um 20 Uhr in Hettenhausen. Kommt und begleitet uns auf unserem erfolgreichen Weg in dieser Saison.

Eure Tischtennisabteilung

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar