Auswärtssieg in Schlüchtern

Am 28.03.19 hatten wir in Schlüchtern ein schwer vorher einzuschätzendes Auswärtsspiel zu bestreiten gehabt. Schlüchtern konnte gesichert als Tabellensechster frei aufspielen. War und ist spielerisch aber bärenstark mit unangenehmen Spielertypen ausgestattet. Für Bronnzell ging es darum, die Spannung hoch zu halten. Die Möglichkeit eine Saison ohne Verlustpunkt zu beenden schafft große Motivation. Klingt einfacher als es ist. Die Saison zeigt auch bei uns langsam Ermüdungserscheinungen. Permanent voll angespannt und motiviert. Ständig Gegner, die gegen einen nichts zu verlieren haben. Da mussten und wollten wir durch. Haben wir auch wieder geschafft.

Bronnzell ist mit Martin Schmitt, Hubert Böhning, Marc Breitenbach, Michael Link, Martin Hintzmann und Ralf Amthor angetreten. Also erneut mit voller Kapelle, was überhaupt keine Selbstverständlichkeit ist!

Die Doppel konnten zwar 2:1 gewonnen werden. Böhning / Amthor hatten gegen das an in der Rangliste der 1. Kreisklasse Fulda Süd an Nummer 2 stehende Doppel Metz / Raab gehörig Probleme. Die Ausgangssituation war aber nach den Doppeln immer noch gut. Wir sind in dieser Saison in Bronnzell mit den Ausgängen der Doppel schon verwöhnt.

Die Einzel zeigten aber unsere aktuelle Stärke. Böhning hatte mit Metz einen extrem unangenehmen Spielertypen vor sich. In einem hochklassigen Spiel konnte Böhning das Glück leider nicht erzwingen. Mit 9:2 fiel der Sieg wieder deutlich aus, was der Spielstärke von Schlüchtern nicht gerecht wird. Selbst unangenehme Gegner werden momentan besiegt. Die mentale Stärke, ruhig zu bleiben und das Spiel taktisch umstellen zu können ist mit Sicherheit ein Erfolgsgeheimnis unserer Mannschaft.

Amthor hatte mit Di Agostino einen ebenfalls sehr erfolgreichen Spieler (Beide stehen auf 1 und 2 der Rangliste im hinteren Paarkreuz) dieser Saison zu spielen. Die Saison zeigt bei Amthor langsam auch schon Spuren. In einem dramatischen 5. Satz konnte unser Abteilungsleiter die Nerven behalten und mit den gewonnen Punkten einen Zuwachs von insgesamt 201 TTR Punkten seines Ranglistenwertes in dieser Saison erzielen, was außergewöhnlich viel in einer Saison ist. Glückwunsch …

Die Punkte zum Auswärtssieg steuerten Schmitt/Breitenbach, Link/Hintzmann, Schmitt (2), Böhning, Breitenbach, Link, Hintzmann und Amthor bei. Glückwunsch an die Kapelle.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Am Montag den 01.04.19 um 20.15 Uhr kommt es zu dem SPITZENSPIEL dieser Saison in der 1. Kreisklasse Fulda Süd in Schmalnau. Die beiden diese Saison dominierenden Mannschaften treffen direkt aufeinander. Die Tabellenplätze 1 und 2 gesichert kann frei aufgespielt werden. Wobei wir uns zwar sehr auf das Spiel freuen, aber immer noch voll fokussiert bleiben wegen der Chance die historisch verlustpunktfreie Null zu halten. Also müssen die müden Knochen noch mal zusammen gerissen werden. Es würde uns natürlich noch leichter fallen, wenn wir vor Ort ordentlich unterstützt würden in Schmalnau.

Eure Tischtennisabteilung

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar