Spvgg. Hosenfeld – SG Bronnzell 1:3 (0:1)

Der Auswärtsdreier für die Elf von Trainer Stefan Dresel war letzten Endes verdient, da die Gäste spielerisch mehr zu überzeugen wussten und die Zweikämpfe besser annahmen. Den Halbzeitstand von 0:1 aus Hosenfelder Sicht konnte Marc Wettels zwar direkt nach der Pause egalisieren, jedoch zeigte sich gegen Ende immer mehr die Klasse der Gäste, die das Spiel durch den Treffer von Moritz Caspar wieder an sich reißen konnten. In der Schlussphase dann die unglücklichste Szene des Spiels: Niklas Hack entschied die Begegnung durch sein Eigentor in der 84. Minute endgültig. Dem Aufsteiger aus Hosenfeld war gegen Bronnzell dauerhaft anzumerken, dass mit Benedikt Rützel der Top-Torjäger der Liga fehlte.

Tore: 0:1 Kilian Sandner (36.), 1:1 Marc Wettels (47.), 1:2 Moritz Caspar (63.), 1:3 Niklas Hack (84., Eigentor)

Quelle: http://www.osthessen-zeitung.de

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar