B-Junioren II erfolgreich

FV Viktoria Fulda II – SG BG Marburg 4:1 (2:1).
Den zweiten Saisonsieg feierte die Mannschaft von Stanislav Szilagyi gegen „eine robuste Truppe aus Marburg. Der Sieg geht aber in Ordnung, weil Einstellung und Kampfbereitschaft gestimmt haben“, meint Szilagyi. Besonders in der zweiten Hälfte war dies von Nöten, da die Gäste besser aufkamen und Nils Wagner einige Male zugreifen musste. „Wir haben uns gewehrt und konnten mit zwei Kontern am Ende den Deckel drauf machen.“ In Halbzeit eins war der JFV die spielbestimmende Mannschaft, machte das Spiel immer wieder breit und führte folgerichtig mit 2:0. „Beim Gegentreffer waren wir einen Moment unkonzentriert“, sagt der Trainer.

Quelle: https://www.osthessen-zeitung.de

Schwache B-Junioren setzt sich durch

Für die Fuldaer verlief die erste Halbzeit nicht so überragend: Die Gastgeber fanden nicht ins Spiel und ließen den Gästen zu viel Spielraum. „Die Gegner waren bissiger in den Zweikämpfen, sodass wir vor allem in der Zentrale nicht so den Zugriff bekommen haben“, so JFV-Trainer Sedat Gören. Erlensee erspielte sich einige Chancen, jedoch hielt die Fuldaer Hintermannschaft stand und rettete das 0:0 in die Pause. Nach Wiederanpfiff kamen die Hausherren besser in Spiel und hatten auch gute Chancen durch Julian Parzeller und Noah Neubauer, jedoch blieb es zunächst beim 0:0. In der 54. Minute wechselte Gören Sebastian Bullemer ein, der später noch großen Einfluss aufs Spiel nehmen sollte. Nur drei Minuten später wurde jener Sebastian Bullemer nämlich mit einem Steilpass geschickt und legte ab auf Julian Parzeller, der den Ball nochmals auf Noah Neubauer spielte. Neubauer netzte schließlich zur Führung ein. Erlensee drückte nun auf den Ausgleich und wurde vor allem durch ruhende Bälle gefährlich, die unter anderem von Fuldas Torwart Philipp Bagus glänzend pariert wurden. In der 73. Minute musste dann aber Bagus hinter sich greifen: Nach einer sehr abseitsverdächtigen Situation machte Erlensee den Ausgleich. Die Fuldaer kämpften aber weiter und wurden dafür auch in der Schlussminute belohnt: Nach einem schönen Dribbling und einem guten Pass von Sebastian Bullemer erzielte Lennard Skrabal am langen Pfosten den Siegtreffer. „Ich bin mit der Leistung nicht so zufrieden, aber das war ein wichtiger Sieg“, freut sich Ex-Profi Sedat Gören über die drei Punkte.

Quelle: https://www.osthessen-zeitung.de

Werde Teil der Mannschaft!

Die E-Junioren (Jahrgang 2008/09) und die F-Junioren (Jahrgang 2010/11) freuen sich, wenn Du Teil der Mannschaft wirst. Egal ob Junge oder Mädchen, du bist herzlich willkommen, wenn Du Spaß an Fußball und Bewegung hast.

Die E-Junioren werden von Jonah Böhne betreut und trainieren montags und mittwochs von 17:00 – 18:15 Uhr.
Die F1-Junioren und F2-Junioren werden von Ralf Rützel, Christian Malkmus und Christian Gernand dienstags von 17:15 – 18:15 trainiert.

Weitere Informationen durch unseren Jugendleiter Christian Gernand jugendleiter@viktoria-bronnzell.de.

Marcel Huder der nächste Rückkehrer

Es scheint der Sommer der Rückkehrer gewesen zu sein. Alleine beim JFV Viktoria Fulda kehrten in A- und B-Jugend mit Nikolaj Zvekic (Dynamo Dresden), Felix Schütz (1. FC Nürnberg), Julian Parzeller (Eintracht Frankfurt), Danilo Seifert und Philipp Bagus (Darmstadt 98) fünf osthessische Nachwuchskicker von Junioren-Bundesligisten in ihre Heimatregion zurück. Die U17 hat nun einen weiteren Neuzugang kurzfristig begrüßen dürfen: Marcel Huder, ebenfalls von Eintracht Frankfurt.

Bei der knappen 1:2-Niederlage beim FSV Frankfurt spielte der 16-Jährige bereits erstmals für seinen neuen Club. „Marcel kennt die Jungs aus der Regionalauswahl. Er wollte wieder hier in die Region zurück“, sagt Trainer Sedat Gören, der den flexibel einsetzbaren Steinauer als echte Verstärkung ansieht. Der zweikampfstarke Linksfuß kann im defensiven Mittelfeld, der Innenverteidigung oder aber auf der linken Außenbahn spielen. 2016 wagte Huder den Schritt vom FV Horas nach Frankfurt, 17 Mal kam er in der vergangenen Saison in der U16 der Adlerträger zum Einsatz. In der B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft stand er zum Anfang dieser Spielzeit jeweils im Kader.

Quelle: https://www.torgranate.de