Mit vollem Akku gegen Kelkheim

Für B-Junioren-Hessenligist Viktoria Fulda beginnt am Sonntag wieder der Ligaalltag. Dann empfangen die Barockstädter die SG Kelkheim.

A-Junioren: Ober-Roden – Viktoria Fulda (Sonntag, 12 Uhr).
Die bisherige Heimserie der Südhessen ist beeindruckend. Ober-Roden gewann alle seine drei Heimspiele und sammelte damit einen Großteil seiner Punkte vor heimischer Kulisse. „Wir können auch gegen Ober-Roden mit einer konzentrierten und kämpferischen Leistung bestehen. Von daher ist auch diese Serie zu knacken“, verdeutlicht Torsten Weber, Trainer des JFV.

B-Junioren: Viktoria Fulda – Kelkheim (Sonntag, 12 Uhr).
„Wir haben die Pause genutzt, um unsere Akkus wieder aufzuladen und auch ein Stück weit die Köpfe frei zu bekommen für das wichtige Spiel gegen Kelkheim. Hier erwarte ich einen sehr starken Gegner, der nicht zu Unrecht auf Platz 5 der Tabelle steht“, stuft Fuldas Trainer, Florian Roth, den Gegner ein.

C-Junioren: Hessen Kassel – Viktoria Fulda (Samstag, 16 Uhr).
„Für uns steht ein sehr schweres Spiel bevor, in dem wir erneut auf eine robuste wie dynamische Mannschaft treffen. Wichtig wird es sein, die ersten Minuten unbeschadet zu überstehen. Das ist uns zuletzt leider nicht gelungen“, gibt Stefan Huck, Trainer des JFV, zu Protokoll.

Quelle: http://www.torgranate.de

Roth auf der Suche nach dem Break-Even-Point

Den Saisonstart des JFV Viktoria Fulda haben sich die B-Junioren gewiss anders vorgestellt: Nach acht Begegnungen im hessischen Oberhaus wartet die Elf von Trainer Florian Roth noch immer auf den zweiten Sieg und rangiert mit drei Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz. In Panik verfällt beim JFV aber niemand.
Denn bei der Roth-Elf handele es sich um keine spielerische, sondern vor allem um eine Ergebnis-Krise. „Ich war mit den Auftritten meiner Mannschaft über weite Strecken sehr zufrieden. Nur der Ertrag stimmt nicht“, sagt Roth, der glaubt, „dass uns eine Mischung aus Cleverness, Spielglück und Erfahrung fehlt. Oftmals machen Kleinigkeiten den Unterschied. Momentan meist zugunsten des Gegners.“

Die nötige Qualität sei im Team aber vorhanden, davon sind alle Verantwortlichen beim JFV Viktoria Fulda überzeugt. „Daher werden wir auch nicht alles auf den Kopf stellen, sondern in Ruhe weiterarbeiten. Uns fehlen zwei Siege, dann sind wir wieder am Mittelfeld dran. Wir hoffen, dass wir den Break-Even-Point jetzt schnellstmöglich finden und dann wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.“ Ansetzen will Roth dabei aber nicht in den Bereichen Taktik oder Spieltempo, in denen man auf einem guten Hessenliga-Niveau sei, sondern vielmehr in puncto Kommunikation.

„Ich bin jetzt als Psychologe gefragt, muss viele Gespräche mit der Mannschaft führen. Wir sind zuletzt zweimal aus dem Nichts in Rückstand geraten, danach sind die Köpfe bei den Jungs sofort heruntergegangen. Daran gilt es anzusetzen“, fordert Roth. Auch für den 34-Jährigen selbst sei es keine leichte Situation, wie er zugibt: „Ich habe als Trainer in den vergangenen drei Jahren gefühlt drei Spiele verloren, jetzt gab es sieben Niederlagen in acht Spielen. Das ist für mich Neuland, aber ich bin überzeugt, dass ich aus dieser Situation viel mitnehmen kann und daran wachsen werde.“

Quelle: http://www.torgranate.de

Gönnerkarte erwerben

Auch in dieser Saison kann die Gönnerkarten powered by MEDIMAX Fulda für 150,00 € erworben werden. Damit unterstützen Sie nicht nur unseren Verein, sondern Sie erhalten dadurch Eintritt in die Hepppe-Au zu den Seniorenspielen für Saison 2017/2018.

Zum Erwerb unserer Jahreskarte wenden Sie sich einfach an unseren Stadionsprecher Rüdiger Spiegel, schreiben Sie eine Email an webmaster@viktoria-bronnzell.de oder kontaktieren Sie uns über die Facebook-Seite.

Spielball sponsern

In der neuen Saison können die Spielbälle für unsere Heimspiele für 100,00 € gesponsert werden. Die Firma oder die Person wird dann zu Spielbeginn von unserem Stadionsprecher namentlich genannt. Durch diesen Sponsoring erhalten Sie so auf einfachem Weg eine besondere Werbung zu den Seniorenspielen in der Heppe-Au.

Wenden Sie sich einfach an unseren Stadionsprecher Rüdiger Spiegel, schreiben Sie eine Email an webmaster@viktoria-bronnzell.de oder kontaktieren Sie uns über die Facebook-Seite.