B-Junioren mit purer Dominanz

Einen völlig ungefährdeten Turniersieg bei den Futsal-Regionalmeisterschaften fuhren die B-Juniorenfußballer des JFV Viktoria Fulda am Sonntag in Steinau an der Straße ein: Satte 20 Treffer erzielte der Hessenligist im Turnierverlauf und verwies die JSG Künzell – der den JFV vor zwei Wochen bei den Kreismeisterschaften noch überraschend geschlagen hatte – mit einem souveränen 3:0-Erfolg auf Platz zwei. Dritter wurde die JSG Vogelsberg.

„Uns hat kurzfristig ein Testspielgegner abgesagt, daher sind noch Petr Paliatka, Silas Bernges und Philipp Bagus dazugestoßen. Wenn du die drei dabeihast, dann ist das die halbe Miete. Aber wir haben das auch gut gemacht: Wir waren Favorit und haben das bestätigt“, lobt JFV-Coach Stanislav Szilagyi sein Team für einen durch die Bank weg souveränen Auftritt – auch wenn die Viktoria im ersten Gruppenspiel gegen Rotenburg/Lispenhausen beim 2:1-Erfolg noch etwas Anlaufschwierigkeiten hatte. Danach lief es allerdings wie am Schnürchen: Mit zwei Kantersiegen holte sich der Hessenligist souverän den Gruppensieg vor dem JFV Hünfelder Land, der seinerseits im Halbfinale auf die JSG Künzell traf: Die Künzeller hatten bei den Fuldaer Kreismeisterschaften noch überraschend den JFV Viktoria Fulda im Endspiel mit 3:0 geschlagen und lieferten auch gegen die Hünfelder eine klasse Partie ab – am Ende stand ein souveräner 3:0-Erfolg. Die Szilagyi-Truppe wiederum bezwang die JSG Vogelsberg souverän mit 4:0, die sich dann immerhin über einen 2:1-Erfolg über Hünfeld und über Rang drei freuen durfte.

Das Endspiel wiederum war dann erneut eine klare Angelegenheit: Phil Kramer mit einem Doppelpack und Giuliano Bruno sorgten für den verdienten 3:0-Erfolg. „Als Sportler musst du ja immer ein Ziel vor Augen haben und das haben die Jungs bewiesen, sie haben das super gemacht. Wir hatten Spaß, haben uns gut präsentiert. Ich bin sehr zufrieden“, strahlt Szilagyi, der mit seinem Team nun auch bei den Hessenmeisterschaften gut abschneiden will.

Der JFV Viktoria Fulda spielte mit: Philipp Bagus; Lars Riedl; Giuliano Bruno, Phil Kramer, Petr Paliatka, Daniel Mertens, Silas Bernges, Maximilian Scholz

Quelle: https://www.osthessen-zeitung.de

erstellt am 20.02.2020 07:30


Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok