C-Junioren mit bitterer Pleite

Die C-Juniorenfußballer des JFV Viktoria Fulda warten weiter auf die ersten Saisonpunkte in der Hessenliga: Beim 1. FC Erlensee unterlag das Team von Trainer Senouci Allam mit 0:2 (0:1) – der JFV-Coach ist aber optimistisch, spätestens nächste Woceh den Bock umstoßen zu können.

„Beim ersten Date und beim zweiten Date ist nichts gelaufen, aber beim dritten Date wird geknutscht. Nächste Woche gegen Ober-Roden sind wir fällig“, richtete Allam den Blick schon auf das dritte Saisonspiel kommende Woche. In Erlensee blieb seine Elf zwar noch ungeküsst – der JFV hätte aber mindestens einen Punkt verdient gehabt: Im ersten Durchgang hatten beide Teams gute Aktionen nach vorne, nach einem Ballverlust der Gäste im letzten Spielfelddrittel kassierte die Viktoria jedoch einen Konter, der zum 0:1 führte.

„Aber danach gehen wir raus und drücken Erlensee komplett in deren Hälfte, die haben nur noch lange Bälle gespielt. Das war stark von uns und dünn von Erlensee“, analysiert Allam, der einzig mit der ausbaufähigen Chancenverwertung haderte. Die besten Chancen ließen Rian Agwu und Cian Banh liegen, zudem hatte der JFV mehrere aussichtsreiche Aktionen, fand aber zu selten den Abschluss. „Leider haben wir es nicht geschafft, mal ein Tor zu schießen“, bedauert Allam, dessen Team nach einem unnötigen Ballverlust an der Auslinie in der Nachspielzeit das 0:2 kassierte. „Da haben wir auch Lehrgeld bezahlt, aber das war trotzdem eine Steigerung zu letzter Woche. Bis auf die letzte Aktion bin ich mit dem Spiel sehr zufrieden“; erklärt Allam.

Fulda: Eifert; Stanoevski, Lily, Tefay, Baus, Banh, Akkus, Seuring, Linn, Agwu, Schlager – Bornschier, Avdyli, Schulz, Winter, Wingenfeld, Bolender, Wink.
Tore: 1:0 (17.), 2:0 (70.+1)
Zuschauer: 150.

Quelle: https://www.osthessen-zeitung.de

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung