Der JFV Viktoria Fulda ist in der C-Junioren-Verbandsliga weiter das Maß aller Dinge. Der direkte Verfolger FC Gießen würde beim 0:0 auf Distanz gehalten und somit die Tabellenführung gefestigt.

„Wir haben den Gegner auf Distanz gehalten und die Tabellenführung verteidigt. Das ist erstmal das Wichtigste“, freute sich JFV-Coach Stefan Huck über den Punkt beim Tabellenzweiten. In einer Partie, in der beide Abwehrreihen gut standen, hatte Elias Hahl die beste Chance des ersten Durchgangs, als er nach einer Kopfballverlängerung freistehend vergab. Nach dem Seitenwechsel scheiterte Petr Paliatka am gegnerischen Keeper, ehe Gießen in den letzten 20 Minuten noch einmal richtig Druck machte. „Hinten raus haben wir etwas Glück gehabt. Die hatten drei gute Chancen per Freistoß“, so Huck. Doch sein Team rettete den Punkt über die Zeit. „Jetzt müssen wir die kommenden Spiele gewinnen. Dann gehen wir als Tabellenführer in die Rückrunde. Das sollte unser Ziel sein.“

Quelle: https://www.torgranate.de