Zum Abschluss des Fußballjahres in Osthessen wartet die A-Junioren-Hessenliga mit einem absoluten Highlight auf. Denn am kommenden Sonntag kommt es in Lehnerz zum Stadtderby zwischen Viktoria Fulda und dem FV Horas. Einige Stunden zuvor empfangen die B-Junioren des JFV die Kickers aus Offenbach zum Spitzenspiel.

A-Junioren: JFV Viktoria Fulda – FV Horas (Sonntag, 14:30 Uhr in Lehnerz).
Das Stadtderby elektrisiert bereits im Vorfeld die Spieler und Verantwortlichen beider Lager. Und auch die Zuschauer dürfen sich auf einen packenden Schlagabtausch freuen. Denn sowohl Viktoria Fulda als auch der FV Horas strotzen derzeit nur so vor Selbstvertrauen. Während der JFV seit fünf Spielen ungeschlagen ist, reist Horas mit der Empfehlung von vier Siegen in Folge an die Richard-Müller-Straße. „Wir haben uns auf die unteren Ränge etwas Luft verschafft und können ohne Druck in das Spiel gegen Viktoria Fulda gehen. Wir freuen uns allesamt riesig auf dieses Duell, weil es in unserer Region einen einzigartigen Charakter besitzt“, stuft Matthias Wilde, Trainer von Horas, ein. Sein Pendant, Florian Roth, verspürt ebenso eine große Vorfreude. „Unsere Serie zeugt von dem Selbstvertrauen, welches wir aktuell an den Tag legen. Aber natürlich besitzt auch Horas derzeit eine bestechende Form, sodass ich mit einem heißen Derby rechne, in dem wie schon im Hinspiel Kleinigkeiten entscheidend sein werden“, blickt Florian Roth voraus.

B-Junioren: JFV Viktoria Fulda – Kickers Offenbach (Sonntag, 11 Uhr in Lehnerz).br/>
Nach der 0:2-Niederlage gegen Rosenhöhe Offenbach wartet auf die Mannschaft von Rigobert Neubauer ein weiteres Spitzenspiel. Die Barockstädter empfangen den Tabellendritten Kickers Offenbach. Sollte der JFV in dieser Partie punkten, dann überwintert Viktoria Fulda auf dem zweiten Tabellenrang. „Gegen Rosenhöhe Offenbach haben wir sämtliche Tugenden vermissen lassen. Ich hoffe, dass wir gegen Kickers Offenbach ein anderes Gesicht zeigen und die Mentalität auf den Platz bringen, die uns in den Wochen davor ausgezeichnet hat“, fordert Rigobert Neubauer, Trainer von Fulda.

Quelle: https://www.torgranate.de/ Foto: Charlie Rolff