Die A-Junioren des JFV Viktoria Fulda haben sich durch einen 3:1 (2:1)-Erfolg gegen Rosenhöhe Offenbach weiter von den Abstiegsrängen der Hessenliga entfernt.

„Mit dem Resultat und den drei Punkten bin ich absolut einverstanden. Allerdings war ich von unserer Leistung heute nur bedingt zufrieden. Wir haben in den vergangenen Wochen immer wieder ballbesitzorientierten und druckvollen Fußball gezeigt, was uns heute nur selten gelungen ist. Damit hatten wir in unserem Spiel nicht die erhoffte Dominanz“, haderte Florian Roth, Trainer des JFV Viktoria Fulda, der in der Begegnung besonders eine kritische Phase für seine Mannschaft sah. „Rosenhöhe hat nach unserer erneuten Führung den Druck erhöht und bekam einen Elfmeter zugesprochen, den der Gegner nicht verwandeln konnte. Wenn wir uns in dieser Situation das 2:2 einfangen, kann die Partie komplett kippen. So hatten wir dann das nötige Quäntchen Glück auf unserer Seite“, gestand Florian Roth.

Quelle: https://www.torgranate.de Foto: Thomas Bertz