Bereits im Vorfeld stufte Rigobert Neubauer, Trainer der B-Junioren des JFV Viktoria Fulda, die Begegnung gegen Rosenhöhe Offenbach als schwer ein. Und seine Prognose sollte sich bewahrheiten. Denn die Gastgeber ließen beim 2:0 (0:0)-Sieg im Spitzenspiel über die gesamte Spieldauer nicht eine nennenswerte Torchance von Viktoria Fulda zu.

„Wir hatten, wenn ich gnädig bin, eine halbe Torchance. Rosenhöhe war nahezu in jeder Situation spritziger und aggressiver, sodass wir keinen Zugriff auf das Spiel bekommen haben“, haderte Neubauer, für dessen Mannschaft es in der Schlussphase knüppeldick kam. Zunächst leistete sich Viktoria Fulda einen Stellungsfehler nach einem Eckball, der das 1:0 für Offenbach einbrachte. Dann leitete ein Patzer im Spielaufbau das 2:0 für die Gastgeber ein. „Wenn wir die Fehler nicht machen, holen wir einen glücklichen Punkt. Wir haben heute einfach sämtliche Tugenden vermissen lassen“, so Neubauer.

Quelle: https://www.torgranate.de/ Archivfoto: Kevin Kremer