Sieg in den letzen Sekunden hergegeben

87 Minuten sah es nach einem Einstand aus, wie ihn sich der neue Bronnzeller Trainer Jens Keim erträumt haben dürfte. 2:0 führte seine Viktoria zum Gruppenligaauftakt gegen FT Fulda, ehe ein Doppelpack ganz am Ende das Spiel noch halbwegs auf den Kopf stellte. Franz Voland und Alexander Scholz retteten FT in letzter Sekunden noch ein 2:2-Unentschieden.

200 Zuschauer in der Heppeau sahen von Beginn an ein Spiel, das spielerisch einiges zu wünschen übrig ließ, aber vor dem Wechsel war es dennoch ein durchaus interessantes und flottes Auftaktspiel.
WERBUNG

Die ersten zehn Minuten gingen an FT, dann biss sich die Viktoria immer mehr ins Spiel hinein und riss das Match an sich. Der Lohn war das 1:0 durch Julian Keller, der einen Freistoß aus 17 Meter herrlich mit dem linken Fuß über die Mauer ins lange Ecke zirkelte. Johannes Ruppert war vorher gefoult worden.
ANZEIGEANZEIGE

Die Pausenführung der Bronnzeller war umso verdienter, hätte doch Tim Horenkamp um ein Haar noch vor dem Wechsel sogar das 2:0 gemacht, als er frei zum Abschluss kam. Sein Ball ging nur ganz knapp am langen Pfosten vorbei (39.).

Nach dem Wechsel war FT zunächst bemühter, brachte aber insgesamt kein Bein auf die Erde. Ohnehin wurde das Niveau im zweiten Durchgang immer überschaubarer. Bronnzell verteidigte die Führung geschickte, FT viel wenig bis nichts ein.

Und so war es auch nicht verwunderlich, dass die Hausherren zum entscheidenden Schlag ausholten. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld übernahm Moritz Kremer den Ball, marschierte und marschierte, ohne das er angegriffen wurde. Zwei Mann waren mitgelaufen, aber Kremer machte es mit viel Selbstvertrauen selbst und zimmerte den Ball aus 16 Metern in den Winkel. Ein klasse Tor, durch das die Messe endgültig gelesen schien.

Was aber in den letzten Minuten passierte, das hatte kaum noch einer auf dem Schirm. Innerhalb von 120 Sekunden machte FT aus einem 0:2 ein 2:2, weil erst Franz Voland mit einem herrlichen Schuss den Anschluss schaffte, ehe Neuzugang Alexander Scholz nach einem Eckball das nicht mehr für möglich gehaltene 2:2 über die Linie drückte.

Die Statistik
SG Bronnzell: Ritzel; Caspar (76. Jäger), Belaarbi, Hansel, Erb, Ruppert, Weber, Marco Weiss, Kremer, Keller (70. Kerfouf), Horenkamp.
FT Fulda: Sijaric; D. Möller, Schäfer, Kress, Kollmann, Link, F. Möller, Scholz, Sancho Gonzales (30. Seifert), Santiago Marmol, Zimmermann (46. Voland).
Schiedsrichter: Justin Herbert (Schwarzbach).
Zuschauer: 200.
Tore: 1:0 Julian Keller (28.), 2:0 Moritz Kremer (79.), 2:1 Franz Voland (87.), 2:2 Alexander Scholz (89.).

Quelle: https://www.torgranate.de Foto: Charlie Rolff

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar