Training unter Auflagen wieder erlaubt

Das Training im Breiten- und Freizeitsport im Freien ist wieder erlaubt. Darauf verständigten sich Bund und Länder am Mittwoch, auch Hessens Ministerpräsident Voker Bouffier (CDU) bestätigte den Entscheid auf einer Pressekonferenz. Allerdings gibt es strikte Auflagen.

Demnach gelten jene coronaspezifischen Regeln, die seit einiger Zeit schon bei den Profimannschaften angewendet werden. Das bedeutet, dass der Sport, also auch der Fußball, kontaktfrei stattfinden muss, eine ausreichende Distanz von mindestens zwei Metern soll wie im normalen Alltag gewährleistet sein. Zudem müssen Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen eingehalten werden. Vereinsheime und Umkleiden sollen nicht genutzt werden. Auf dem Platz dürfen Zweikämpfe beispielsweise nicht trainiert werden, leichtere Pass- und Schussübungen in Zweiergruppen aber schon.

Über konkrete Umsetzungen berät am Donnerstag das Kabinett. Der Hessische Fußball-Verband will spätestens am 16. Mai darüber entscheiden, wie es mit dem Spielbetrieb weitergeht. Die Bundesliga darf derweil schon ab der zweiten Maihälfte weitergehen.

Quelle: https://www.torgranate.de
Foto: Charlie Rolff

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok