A-Junioren jubelt in Unterfranken

Der JFV Viktoria Fulda hat mit dem 5:2 (3:1) gegen Bayern Alzenau den zweiten Erfolg in Serie gefeiert. Damit festigte das Team von Trainer Florian Roth den sechsten Tabellenplatz.

„Wir haben eine absolut reife und abgezockte Vorstellung gezeigt, die uns verdientermaßen zu den drei Punkten verholfen hat“, bilanziert Fuldas Trainer, Florian Roth, der einen gelungenen Auftakt in die Partie beobachten konnte. Denn sein Team begann angriffsfreudig und legte mit einem Doppelschlag in der Anfangsphase den Grundstein für den Erfolg. „Die Trainingsleistungen, die meine Mannschaft in den letzten zwei Wochen gezeigt hat, spiegelt sich aktuell auch in den Punktspielen wieder. Denn selbst als Alzenau gleich zweimal zu einem Anschlusstreffer kam, waren wir sofort wieder präsent und haben die passende Reaktion gezeigt“, verweist Roth auf das zwischenzeitliche 3:1 durch Felix Schütz (19.) sowie das 4:2 durch Anto Vinojcic (61.). Dass Fuldas Kapitän beim 4:2 einen herrlichen Freistoßtreffer erzielte, rundete das Gastspiel beim FC Bayern Alzenau ab.

Quelle: https://www.torgranate.de Foto: Charlie Rolff

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar