C-Junioren behält die Nerven

Die C-Junioren des JFV Viktoria Fulda haben sich bei den Futsal-Kreismeisterschaften den Sieg gesichert. Im Finale setzte sich die Viktoria mit 4:3 im Sechsmeterschießen gegen den JFV Gemeinde Petersberg durch.

„Wir sind mit einer zusammengewürfelten Truppe angetreten. Unsere U15 hatte heute ein Testspiel in Offenbach, weshalb ich auch Stefan Huck vertreten habe. Trotzdem haben die Jungs das überragend gemacht und die Nerven behalten“, freute sich der neue U14-Trainer Senouci Allam über seinen ersten Erfolg mit seinem neuen Verein.

Nachdem sich die Viktoria schon im Halbfinale gegen die JSG Kalbachtal/Rückers im Sechsmeterschießen durchgesetzt hatte, traf sie im Finale auf den JFV Gemeinde Petersberg, gegen den sie schon in der Gruppenphase gespielt und mit 1:0 gewonnen hatte. Das Finale war dann bis zur letzten Minute hochspannend. Beide Teams versuchten alles, um den Pott mit nach Hause zu nehmen. Doch auch in dieser Partie musste das Sechsmeterschießen entscheiden. „Uns haben heute drei Dinge zum Erfolg geführt. Ein sehr guter Keeper, Schützen mit Nerven aus Drahtseil und auch das Quäntchen Glück“, so Allam: „Deswegen glaube ich auch, dass wir der verdiente Sieger waren.“

Quelle: https://www.osthessen-zeitung.de/ Foto: Manfred Völler

erstellt am 10.02.2019 13:00


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar